Wellness-Tipps

Wellness-Tipps

Willkommen im Waldhotel Dolderhorn in Kandersteg!

Schon mal in Bier gebadet? Im Kandersteger Bierbad im Waldhotel Doldenhorn erleben die Gäste die feuchtigkeitsspendende und pflegende Wirkung von Bier. Vitamine, Enzyme, Aminosäuren und Mineralstoffe wirken anregend auf den Stoffwechsel und den gesamten Organismus, wobei der Hopfen als wichtigster Anteil beruhigend auf die Nerven wirkt und die gelöste Kohlensäure die Durchblutung fördert. Dazu gibt es ein eiskaltes Bier aus der Region.

Erlesene Bäder in der Kristall-Badewanne

Das SPA des Waldhotel Dolderhorn, auf einer Fläche von 200 Quadratmetern, ist einen Besuch wert!
Das harmonische und exquisite Spa wurde nach strengen ökologischen Grundsätzen gebaut. Gebadet wird im Bergwasser der hauseigenen Quelle. Geheizt wird mit umweltfreundlicher Energie aus Wärmepumpen. In der Kristall-Badewanne beispielsweise vergisst man für einen Moment die Welt um sich herum und taucht ein in die faszinierende Welt der Farb-, Licht- und Magnettherapie.

Das Doldenhornquellenbad «sanft & seidig» steht für ein erlesenes Bad aus Honig, Milch, Öl und dem reinen Wasser der hauseigenen Bergquelle. An die Düfte einer Sommerwiesen erinnert das Heublumenbad, das für Behaglichkeit, Wärme und neue Energien sorgt. Im Rosenbad lässt ätherisches Öl aus Rosenblüten die Seele aufblühen.

  • Waldhotel Doldenhorn
  • Waldhotel Doldenhorn
  • Waldhotel Doldenhorn 1
  • Waldhotel Doldenhorn
  • Waldhotel Doldenhorn
  • Waldhotel Doldenhorn
  • Waldhotel Doldenhorn
  • Waldhotel Doldenhorn

Hochstehende Küche und spannende Veranstaltungen

Das Waldhotel Dolderhorn ist ein familiengeführtes Haus. Anne und René Mäder haben das Hotel 1976 als kleine Pension gekauft und kontinuierlich ausgebaut. Heute heissen sie zusammen mit ihrem Sohn Patric die Gäste in ihrem 4-Sterne-Superior-Hotel willkommen. Die Familie legt grossen Wert auf eine herzliche Gastfreundschaft wie auch auf eine hochstehende Küche. Regelmässig finden im Waldhotel Dolderhorn zudem Veranstaltungen statt. Auf dem Programm stehen zum Beispiel "Fernöstliche Düfte", ein Rumseminar oder der "Dinner Krimi".

Romantik und Genuss im Ruedihus in Kandersteg

Das Ruedihus in Kandersteg ist die Dependance des 4-Sterne-Superior-Hotels Doldenhorn. Es liegt direkt gegenüber dem Schwesterhotel. Im 250 Jahre alten und ehrwürdigen Ambiente erleben die Gäste etwas von der Beschaulichkeit, die man in der heutigen Zeit so oft vermisst.

Die zwei Restaurants des Gasthaus Ruedihus sorgen für Gaumenfreuden: die "Chäs- u Wystube" mit Raclette, Fondue und Rösti, und die elegante Biedermeierstube mit Schweizer Spezialitäten wie Sure Mocke, Zürigschnätzläts und Blauseeforellen.

Hochzeitsstube und Liebeslaube

Übernachtet wird in acht charmanten Zimmern sowie zwei Juniorsuiten, die umsichtig renoviert wurden. Für Hochzeitspaare bietet das Haus zudem eine Hochzeitsstube mit originalem Himmelbett, Bad, Dusche und WC. Zum Ruedihus gehört schliesslich auch die „Liebeslaube“ - ein romantisches Chalet als romantisches Idyll für Liebende. Allen Gästen des Ruedihus stehen die Einrichtungen des Waldhotels Dolderhorn wie etwa der grosszügige Wellnessbereich mit Innenpool zur freien Verfügung.

  • Gasthaus Ruedihuus
  • Gasthaus Ruedihuus
  • Gasthaus Ruedihuus
  • Gasthaus Ruedihuus

Üppige Grandezza

Das repräsentative, an Gemmi- und Lötschenpassweg gelegene Haus mit Taverne wurde 1793 für den Landesvenner Peter Germann erbaut. Im originalen Chaletstil begeistert es mit reich verzierter Fassade, Butzenscheiben und urchigem Interieur. Es zählt zu den schönsten Häusern im Berner Oberland und steht unter dem Schutz der Eidgenossenschaft. Auf der Gästeliste steht viel Prominenz: Könige, Prinzen und UNO-Generalsekretäre haben hier bereits genächtigt. Was unter anderem der üppigen Grandezza zu verdanken ist. Ebenso beeindruckend ist der Einbezug eines historischen Ziergartens in die Gesamtanlage

Parkresort Rheinfelden

Geheimtipp für Geniesser und Erholungssuchende

Das Park-Hotel am Rhein im Parkresort Rheinfelden ist bekannt für seine ausgezeichnete Fischküche. Hier werden exklusive Fisch- und andere Gourmetgerichte à la Carte serviert. Wer zum Beispiel eine auserlesene Fischküche sucht ist hier an der richtigen Adresse. Die Küchenmannschaft präsentiert ihren Gästen vom Fischwagen marktfrische, in Eis gekühlte Köstlichkeiten aus dem Meer – zum Beispiel grilliertes Edelfischtrio «Bellerive» mit Seezungenfilet, Lachs und Seeteufel an einer Hummerbuttersauce, ein grilliertes Wolfsbarschfilet mit Fenchel und getrockneten Tomaten an Olivenöl oder ein pochiertes Zanderfilet auf Pilzgratin.

Zur Küchenmannschaft gehört auch ein spezialisierter Diätkoch der auf Wunsch Reduktions- und Spezialdiätengerichte zubereitet.

  • Parkresort Rheinfelden 1
  • Parkresort Rheinfelden 2
  • Parkresort Rheinfelden 3
  • Parkresort Rheinfelden 4
  • Parkresort Rheinfelden 5
  • Parkresort Rheinfelden 6
  • Parkresort Rheinfelden 7
  • Parkresort Rheinfelden 8

Kur- und Wellnessferien

Neben dem kulinarischen Angebot ist das Viersternehotel, das über 50 Einzel-, Doppel- und Deluxe-Zimmer verfügt und 365 Tage im Jahr geöffnet hat, bekannt für Kur- und Wellnessaufenthalte. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Wochenende für Geniesser mit Gala-Diner, freiem Eintritt in die Wellness-Welt «sole uno» und das Fitness-Center der Belsola-Galerie, Übernachtung im Doppelzimmer mit Blick auf den Park oder Rhein sowie reichhaltigem Frühstücksbuffet?

Die Badelandschaft «sole uno» ist unterirdisch mit dem Park-Hotel verbunden und entführt seine Gäste in andere Welten: Hier entschwebt man dem Alltag – schwerelos wie im Toten Meer. Man schwimmt hinaus in den Park, in pulsierendem Meerwasser. Hier atmet man tief durch in duftenden Aroma-Dampfbädern. Und man erlebt die nordischen Kontraste im Feuer- und Eisbad sowie in den wechselwarmen Wasserwelten unter dem Tropenregen und den Alpen-Wasserfällen.

Spaziergang durch die Zähringer- und Wakker-Stadt

Nach Wellness und Gaumenfreuden bietet sich ein Spaziergang durch die Altstadt von Rheinfelden an, der ältesten Zähringerstadt der Schweiz, 2016 mit dem Wakker-Preis des Schweizer Heimatschutzes ausgezeichnet. Doch wo soll man mit dem Rundgang durch Rheinfelden anfangen bei all den grossen und kleinen Sehenswürdigkeiten, der offenen Pracht und den versteckten Schmuckstücken, die die Rheinfelder Altstadt zu bieten hat? Ein guter Ausgangspunkt ist das Rathaus, zentral an der Marktgasse gelegen, mit dem massiven Turm. Das Rathaus hat eine prächtige Barockfassade und einen sehr schönen Innenhof.

Wenn Sie mehr über die grossen und kleinen Geheimnisse Rheinfeldens erfahren wollen, so buchen Sie bei Tourismus Rheinfelden eine der Stadtführungen, die zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten angeboten werden.

www.parkresort.ch

www.tourismus-rheinfelden.ch