Ausflugs-Tipps

Ausflugs-Tipps

Grimselwelt - Im Einklang mit der Natur

Die Grimselwelt ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis der besonderen Art - auch im Winter. Hier unsere Ausflugstipps für Wintergäste.

Die Luftseilbahn Handeck-Gerstenegg bringt all jene Skifahrer, die die Ruhe der Natur suchen, im Winter ins Skitourengebiet. Das Skitourengebiet rund um die Gerstenegg bietet erholsame Stunden im Einklang mit der Natur. Dank angepasster Schutz- und Nutzungskonzepte ist diese bisher weitgehend intakt geblieben. Die Passstrasse zur Talstation kann im Winter im Strassenabschnitt Guttannen bis Handeck nur mit einer Bewilligung befahren werden. Diese erteilt die Zentrale Leitstelle der Kraftwerke Oberhasli AG.

  • Fensterplatz Online: Grimsel Hospiz Arvensaal
  • Fensterplatz Online: Grimsel Hospiz Arvensaal
  • Fensterplatz Online: Grimsel Hospiz Arvensaal

"Energie im Granit"

Die Kraftwerke der Grimselwelt sind Kraftwerke zum Anfassen. Eine Welt, in der man all das zum Thema Strom erfahren kann, was man schon immer wissen wollte. Für die Stromerzeugung aus Wasserkraft braucht es die Technik. Tief im Innern des Bergs pulsiert das Leben, hier laufen die Turbinen der Kraftwerke Oberhasli jahraus, jahrein auf Hochtouren. Erleben Sie die Energie im Granit hautnah und lassen Sie sich von der Kristallkluft verzaubern. Auch geeignet für Familien und Einzelbesucher.

  • Fensterplatz Online: Grimsel Kraftwerk 1
  • Fensterplatz Online: Grimsel Kraftwerk 2
  • Fensterplatz Online: Grimsel Kraftwerk 3
  • Fensterplatz-Online: Grimsel Kraftwerk 4

"Wasserkraft erleben"

Ebenfalls eine beliebte Führung im Winter steht unter dem Motto "Wasserkraft erleben". Am Fuss der Grimselwelt ist die Stromproduktion am eindrücklichsten. Hier im unterirdisch gelegenen Kraftwerk Innertkirchen 1 sammeln sich die gewaltigen Wassermassen der Grimsel und werden zu elektrischer Energie. Unermüdlich und präzise reguliert das hochmodern gesteuerte Kraftwerk das schweizerische Stromnetz. Ein bewegender Einblick in die Stromproduktion aus Wasserkraft hinterlässt imposante Eindrücke und garantiert Spannung.

Spektakuläre Weitsichten und verborgene Schätze im Solothurner Jura

Steil erhebt sich der Solothurner Jura zwischen Grenchenberg, Weissenstein und Balmberg über das dicht besiedelte Mittelland und die Aare. Kreten mit spektakulärer Weitsicht, verborgene Schluchten und saftige Alpwiesen laden zum Wandern, Biken, Klettern, Abheben und Geniessen ein.

Grenchenberge: Abwechslung in luftiger Höhe

Die Grenchenberge sind Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen mit Fernsicht. Vom 1'345 Meter hoch gelegenen Obergrenchenberg schweift der Blick über die verzuckerten Alpen, das Mittelland und das Naturschutzgebiet des Bettlachstocks. Wer Genuss und Gemütlichkeit bevorzugt, badet im Hot Pot des Restaurants Untergrenchenberg und lässt sich kulinarisch verwöhnen. Sportliche wagen sich auf die rasante Abfahrt mit dem Monstertrotti oder auf den Biketrail, der über Romont nach Grenchen führt. Die Grenchenberge sind mit der Buslinie 38 (Mi, Sa, So) ab Bahnhof Grenchen Süd erreichbar.

  • Impressionen aus der Region Solothurn Tourismus
  • Impressionen aus der Region Solothurn Tourismus
  • Impressionen aus der Region Solothurn Tourismus
  • Impressionen aus der Region Solothurn Tourismus
  • Impressionen aus der Region Solothurn Tourismus
  • Impressionen aus der Region Solothurn Tourismus

Weissenstein: Der Solothurner Hausberg

Die Rundsicht vom traditionsreichen Kurhaus Weissenstein ist einzigartig und lässt einen vom Fliegen träumen. Die Seilbahn mit Panorama-Gondeln führt von Oberdorf (SO) in nur zehn Minuten auf den Solothurner Hausberg. Der Planetenweg vermittelt eine Ahnung vom Universum und ist bei Genuss¬Wanderern sehr beliebt. Der Juragarten mit seinen rund 200 Pflanzenarten ist ein Bijou seiner Art. Und die Berggasthöfe verwöhnen mit einheimischen Köstlichkeiten. Im botanischen Juragarten auf der Südseite des Kurhauses Weissenstein gedeihen auf kleinstem Raum über 200 für die Region typische Pflanzenarten. Nur etwa fünf Minuten nördlich des Restaurants Hinter Weissenstein befindet sich der Eingang zum Nidlenloch. Es ist mit über acht Kilometern Länge eines der grössten Höhlensysteme im Jura.

Balmberg: Sport und Spass für die ganze Familie

Der Seilpark ist die Hauptattraktion auf dem Balmberg. Wagemutige können sich auf zehn Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden der Herausforderung stellen. Beim Park sind Grillstellen und ein Kiosk vorhanden. Urchige Berggasthöfe sorgen für das leibliche Wohl. Die markante Rötifluh verbindet den Balmberg mit dem Weissenstein. Mountainbiker fahren über die imposante Route Nr. 44 Richtung Chasseral. Der Balmberg ist ab Solothurn ganzjährig mit dem Postauto erschlossen.